Wohnen im Alter

So wohnen Sie mobil und glücklich

Wohnen im Alter

Viele Senioren wünschen sich für ihr Wohnen im Alter in der gewohnten Umgebung zu beliben und die sozialen Kontakte, die man sich über die Jahre aufgebaut hat, weiter zu pflegen. Die eigene Wohnung wird bei vermehrter Bewegungseinschränkung zum Mittelpunkt des Lebens im Alter. Daher ist die Wohnqualität und der Komfort im Alter so wichtig und hat einen wesentlich höheren Stellenwert als das allgemeine Wohlbefinden als in jüngeren Jahren.

Jedoch ist es lohnenswert, frühzeitig und vorausschauend für das Alter zu planen. Das verschafft Ihnen genügend Spielraum, um auch Komfort und Wohnambiente einen wichtigen Platz einzuräumen.

Wohnen im Alter beinhaltet zunächst ein barrierefreies Wohnen und im weiteren Sinne eine entsprechende Wohnform mit sozialen Kontakten.

Ausreichend Bewegungsfläche in den eigenen vier Wänden für Gehhilfen und Hilfe von dritten Personen ist grundsätzlich ein wichtiges Kriterium für ein sicheres Wohnen im Alter. Die DIN 18040-2 der Technischen Baubestimmung umfasst Punkte zur barrierefreien Planung, Ausführung und Ausstattung von Wohnungen, Gebäuden mit Wohnungen und deren Außenanlagen. Je nach Bundesland gibt es hier aber auch Unterschiede, die beachtet werden müssen.

senioren garten

Wohnen im Alter: Sorgen Sie vor und planen Sie

Idealerweise wir dein Haus oder eine Eigentumswohnung schon beim Planen so geplant, dass nur noch wenige Umbauten im Alter zu erledigen sind. Breite Türen und Durchgänge und ein großzügiger Schnitt helfen dabei, Barrierefreiheit und altersgerechtes Wohnen problemlos zu realisieren.

Anforderungen an ein altersgerechtes Wohnen auf einen Blick

 

  • Der Bereich vor dem Haus sowie der Hauseingang sollten mit Hilfe von Rampen, Handläufen, Hub- oder Treppenliften sicher und barrierefrei gestaltet sein.
  • Im Hausflur ist ein ausreichend breiter Aufzug die ideale Lösung, um höhergelegene Etagen zu erreichen. Ansonsten kommen, je nach baulicher Situation, alternativ auch Treppen- oder Plattformlifte infrage.
  • Innerhalb der Wohnung sollten Türen sowie Auf- und Durchgänge ausreichend breit, hoch und stufenlos sein, um ein Durchfahren mit Hilfsmitteln möglich zu machen.
  • Türgriffe, Lichtschalter und andere wichtige Bedienelemente sollten stufenlos erreichbar und nicht zu hoch oder zu niedrig angebracht sein.
  • Führt die Wohnung über mehrere Etagen, gewährleistet ein Treppenlift die sichere und komfortable Bewältigung der Treppen. Ist die Person auf einen Rollstuhl angewiesen, so sind Plattformlifte oder Senkrechtlifte Alternativen zur Überwindung von Etagen.
  • Durch Seniorenprodukte wie beispielsweise Klingelverstärker oder elektrische Türöffner kann der Alltag in den eigenen vier Wänden wesentlich vereinfacht werden.

Wohnform: Wohnen mit ambulanter Unterstützung

Wenn die Wohnung barrierefrei gestaltet ist und es ermöglicht, in den eigenen vier Wänden wohnen zu bleiben, bieten viele Dienstleister, wie ein ambulanter Pflegedienst eine nötige Unterstützung, die individuell abgestimmt an die Bedürfnisse des Menschen gerichetet ist.

Diese Pflegedienste werden durch die einschlägigen Wohlfahrtsverbände wie der Caritas, Diakonie oder der Arbeiterwohlfahrt angeboten.

Zu den Leistungen können unter anderem gehören:

  • medizinische Pflege
  • Unterstützung im Haushalt
  • Fahr- und Bringdienste
  • Hausmeisterdienste
  • praktische Unterstützung bei der Organisation von Freizeitaktivitäten
senioren am fenster
frau mit tochter

Wohnform: Betreutes Wohnen

„Betreutes Wohnen“ bezeichnet Einrichtungen wie ein Seniorenzentrum oder ein Seniorenwohnpark. Diese gibt es in vielen Kleinstädten und sind barrierefrei gestaltet. Ein Senior wohnt in einem Appartement, verbunden mit vielen Vorteilen für Senioren. Es können meist verschiedene Betreuungspakete gebucht werden, die sich ganz an ie sich verändernde gesundheitliche Situation anpassen lassen.

Zu einem Betreuungspaket kann optionaler Service gebucht werden, beispielsweise:
  • allgemeine Unterstützung durch die Mitarbeiter des Seniorenzentrums
  • Mahlzeiten im Seniorenzentrum
  • Hausmeisteridenste
  • Freizeitangebote
  • Feste und Veranstaltungen
  • pflegerische Leistungen

Wohnen in einer Seniorenresidenz

Diese Wohnform bietet das Prinzip des betreuten Wohnens, allerdings in der eklusiven und kostenintensiveren Variante. In der Regel sind Residenzen komfortabler und großzügiger ausgestattet. So befindet sich meist in der Residenz ein Friseur und andere Dienstleister und Geschäfte, wie Apotheken, Supermärkte oder Arztpraxen.

Eine Seniorenresidenz ist die „Luxis“-Alternative, wenn es um altersgerecht Wohnen geht.

Pflegeheim

Sind Personen nicht mehr selbstständig in der Lage, ihren Haushalt zu führen und gibt es auch keine Angehörigen, die sich intensiv um den Menschen kümmern können, so kommt die Unterbringung in einem Pflegeheim in Frage. Neben Unterkunft und Verpflegung erfahren die Bewohner auch eine notwendige professionelle Pflege und soziale Betreuung durch Fachkräfte.

Die Leistungen werden mit der Pflegekasse abgerechnet, wobei hier die entspr. Pflegestufe des Bewohners und die finanzielle Lage ausschlaggebend ist. Doch nicht nur die medizinische Versorgung steht an erster Stelle – auch in Pflegeheimen werden unterschiedliche Kontakt- und Freizeitmöglichkeiten angeboten, um im Tagesablauf Abwechslung zu haben und soziale Kontakte pflegen zu können.

Wohnen ohne Hindernisse: Barrierefrei Wohnen

Ist die Beweglichkeit im Alter eingeschränkt und sind Sie unsicher auf den Beinen, rücken Begriffe wie barreirefreies und altersgerechtes Wohnen immer mehr in den Vordergrund.

Barrierefreies Wohnen: Was bedeutet das?

Damit Sie im hohen Alter in Ihrem Zuhause wohnen bleiben können, muss Ihre Wohnung altersgerecht ausgestattet und barrierefreigemacht werden. Sie bleiben trotz möglicher Beeinträchtigungen in Ihrem vertrauten Wohnumfeld. Zu den erforderlichen Baumaßnahmen sollte hierbei stets die Einrichtung eines Hausnotrufs zählen. Durch dieses Sicherheitssystem können Sie sicherstellen, dass Sie per Knopfdruck bei Bedarf fachmännische Hilfe bekommen.

Add Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kostenlose Beratung

Für welche Liftart interessieren Sie sich?

Welchen Budgetrahmen haben Sie?

Kontaktangaben:

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Eine Löschung erfolgt auf Ihre Anforderung.