Treppenlift Arten

Der Homelift - Aufzug für Ihr Zuhause

Ein Homelift stellt die ideale Lösung für einen barrierefreien Zugang zu Ihrer Immobilie dar. Er ist unabhängig von Treppenverläufen und demnach die perfekte Alternative zu herkömmlichen Treppenliften oder Plattformliften.

Ein Homelift erinnert stark an einen Personenaufzug, den man von öffentlichen Einrichtungen kennt. Mit einem Homelift können Sie bequem als Person oder Rollstuhlfahrer mehrere Etagen überwinden. Er fährt Sie sicher senkrecht in einer Kabine in die nächste Etage. Der Homelift ist sozusagen ein kleiner Privataufzug, jedoch wesentlich günstiger als ein herkömmlicher Aufzug.

Homelift: Die Vorteile

  • nachträglicher Einbau in fast jedes Gebäude möglich
  • Tragfähigkeit bis zu 400 kg
  • für Personen mit und ohne Rollstuhl nutzbar
  • keine aufwändigen Veränderungen an Treppen oder Wänden
  • ein Deckendurchbruch reicht
  • auch als Lastentransport nutzbar
  • unterschiedliche Ausstattungsvarianten wählbar
  • geräuscharm
  • einfache Bedienung
  • ein Stromanschluss reicht
  • ebenerdiger Ein- und Ausstieg

Was ist ein Homelift?

Ein Homelift ist ein Liftsystem, welches aus 3 Bestandteilen besteht: den Stützen, der Kabine und dem Antrieb. Oft wird der Homelift auch als Senkrechtlift bezeichnet. Der Homelift bewegt sich vertikal von einer Etage in die nächste Etage, im Gegensatz zu Treppenliften, die am Treppenverlauf verlaufen. Dadurch ist ein flexibler Einsatz möglich. An nahezu jeder Stelle in Ihrem Haus können Sie einen Homelift installieren. Ein Deckendurchbruch und ausreichend Platz zum Ein- und Aussteigen genügt. Demzufolge ist die Montage des Homeliftes wesentlich schneller als bei Treppenliften oder Plattformliften.

Was kostet ein Homelift?

Die Preise für einen Homelift beginnen bei ca. 20.000 € und sind im Gegensatz zu herkömmlichen Personenaufzügen günstiger. Der Preis gestaltet sich variabel: je nach Modell, Ausstattung und Förderhöhe variieren die Preise für einen Homelift. Je mehr Faktoren hinzukommen, desto teurer wird der Lift.

Ein Homelift-Preis setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen:
  • Förderhöhe
  • Tragfähigkeit
  • Größe der Kabine
  • Anzahl der Haltestellen
  • Ausstattungsdetails

Hinweis: Personenaufzüge können bis zu 50.000 € kosten. Des Weiteren können Sie bei einem Homelift mit geringeren Folgekosten rechnen. Daraus folgt, dass der Betrieb eines Homeliftes wesentlich günstiger ist in Hinsicht auf Betrieb, Pflege und Wartung.

Homelift Zuschüsse & Förderungen

Prüfen Sie vorab, ob die Anschaffung eines Homeliftes durch staatliche Einrichtungen gefördert werden kann. Fragen Sie bei unseren Fachberatern nach und lassen Sie sich umfangreich über alle Finanzierungsmöglichkeiten beraten.

Mögliche Kostenträger können Pflegekassen, Berufsgenossenschaften oder andere staatliche Einrichtungen sein. Ist eine im Haushalt lebende Person mit einem Pflegegrad vorhanden, können Sie Ihrem Homelift über die Krankenkasse beziehungsweise über die Pflegekasse bezuschussen. Demzufolge steht Ihnen ein Zuschuss in Höhe von bis zu 4.000 € zu. Leben mehrere Personen mit einem Pflegegrad im Haushalt, können folglich die Zuschüsse zusammengelegt werden.

Auch viele Banken bieten zinsgünstige Darlehen an. Fragen Sie hier am besten Ihren Steuerberater, welche Filialen hier in Frage kommen könnten.

In den einzelnen Bundesländern gibt es auch zahlreiche Zuschussmöglichkeiten, die wir Ihnen gerne bei einem persönlichen Gespräch aufzeigen können. Selbstverständlich helfen wir Ihnen auch bei der Beantragung der Finanzierung. Somit müssen Sie nicht die vollen Kosten selbst tragen, sondern können einen Teil der Kosten an andere Institutionen abgeben.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und lassen Sie sich umfangreich über die verschiedenen Möglichkeiten der Finanzierung beraten.

Homelift-Voraussetzungen

Der EInbau eines Homeliftes ist generell immer machbar. Aus dem Grund, dass nur wenige Faktoren zu berücksichtigen sind. Im Gegensatz zu Treppenliften, die an eine Treppe gebunden sind, sind Sie mit einem Homelift frei und können ihn an fast jeder beliebigen Stelle in Ihrer Immobilie planen.

Homelifte sind in der Konstruktion sehr schlank, deshalb nehmen sie nur ein Minimum an Platz weg. Sie benötigen keinen Schacht, infolgedessen kann der Lift an der Stelle positioniert werden, wie Sie es gerne hätten. Ein Durchbruch in der Decke reicht, um den Lift einzubauen. Der Homelift selbst wird von 2 Stützen getragen. Ist der Homelift an der Position platziert, an die Sie ihn gerne hätten, reicht ein Deckendurchbruch und darüber hinaus ein Stromanschluss, um Ihren Lift in Betrieb nehmen zu können. Sowohl Ein- und Mehrfamilienhäuser als auch Maisonette-Wohnungen können mit diesem Lifttyp schnell und einfach ausgestattet werden.

Bleiben Sie mobil und statten Sie Ihre Immobilie mit einem Homelift aus.

Wir beraten Sie umfangreich über alle Möglichkeiten und helfen Ihnen von der ersten Sekunde an.

Kostenlose Anfrage stellen

Haben Sie Fragen? Dann zögern Sie nicht und rufen Sie uns an.
Schreiben Sie uns oder sprechen Sie direkt mit einem Fachberater.
Ihre persönlichen Angaben:

Kostenloses Infomaterial

Für welche Liftart interessieren Sie sich?

Welchen Budgetrahmen haben Sie?

Kontaktangaben:

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Eine Löschung erfolgt auf Ihre Anforderung.