Treppenlift Arten

Rollstuhllift / Plattformlift

Dank eines Plattformliftes können Rollstuhlfahrer Stufen und Treppen im Innen- und Außenbereich überwinden. Auch Personen, die eine Gehhilfe oder einen Rollator benötigen, können mithilfe eines Plattformliftes sicher eine Treppe hinauf und herab steigen.

Dabei werden die Treppenstufen auf einer Plattform überwunden, die sich entlang der Treppe bewegt. Das Schienensystem wird abhängig vom Modell am vorhandenen Geländer oder auf den Treppenstufen verankert.

Vorteile von Rollstuhlliften

  • Überwindung  von Treppen mit Rollstuhl oder Gehhilfe – Sie brauchen nicht aus Ihrem Rollstuhl aussteigen
  • schwere Lasten können in die nächste Etage transportiert werden
  • Personen, die einen Rollstuhlfahrer pflegen und fahren, können auch mit auf den Lift fahren
  • für Personen, die bislang noch selbstständig gehen können, in naher Zukunft aber auf eine Gehhilfe angewiesen sein werden
  • optional mit Klappsitz, auch für Personen ohne Rollstuhl fahrbereit

Was kostet ein Plattformlift?

Wie bei allen Treppenlift Arten kommt es auch bei einem Plattformlift darauf an, für welches Modell man sich entscheidet und wie die Treppe bzw. die baulichen Gegebenheiten sind. In der Regel fangen die Preise für Plattformlifte bei ca. 9.000  € an. Folgerichtig ändern sich die Preise je nach Länge der Treppe.

Es sind verschiedene Maße wählbar, je nach Rollstuhlgröße und den persönlichen Bedarfs. Außerdem können Rollstuhllifte bis zu 300 kg Tragfähigkeit besitzen, sodass infolgedessen noch schwere Taschen oder andere Gepäckstücke mit transportiert werden können. Insoweit ist ein Plattformlift eine wertvolle Hilfe im Alltag.

Kosten mit Zuschüssen senken

Die Kosten für einen Plattformlift variieren, da auch hier wie bei einem Sitzlift die Schiene individuell angefertigt wird, sodass Sie passgenau auf Ihre Treppe montiert werden kann. Auch die Ausführung und der Standort spielen eine wichtige Rolle in der Preisgestaltung. Generell richtet sich der Preis nach Schienenlänge, Treppenhöhe und auch der Anzahl der Kurven.

Durch Zuschüsse können Sie die Kosten eines Rollstuhlliftes senken. Finanzielle Unterstützung ist auch stark von Ihrer persönlichen Situation abhängig: Besitzen Sie einen Pflegegrad, können Sie daher bei der Pflegekasse bis zu 4.000 € Zuschuss beantragen (pro pflegebedürftiger Person im Haushalt). Benötigen Sie durch einen Arbeitsunfall einen Plattformlift, kann deshalb auch die Berufsgenossenschaft einen Teil der Kosten übernehmen. Regionale Förderungen bieten zudem die Möglichkeit, erheblich zu sparen. Sie merken schon, dass es viele Möglichkeiten gibt, um eine barrierefreie Lösung für Sie zu finden und diese auch finanziell zu ermöglichen.

Bei einem persönlichen Beratungsgespräch bei Ihnen vor Ort kann ein Experte sich Ihren Wünschen und Bedürfnissen annehmen und Sie daraufhin umfangreich beraten. Lassen Sie sich deshalb diese Chance nicht entgehen – unsere Treppenlift1x1 Partner führen eine Beratung bei Ihnen zu Hause zu 100% kostenlos und unverbindlich durch.

Wie breit muss meine Treppe sein?

Prinzipiell kann ein Plattformlift auf jeder Treppe montiert werden, die eine Mindestbreite von ca. 90 cm besitzt. Bei kurvigen Treppen sollten es allerdings mehr als 100 cm sein, dann die viereckige Plattform nimmt entsprechend viel Platz ein, wenn sie um die Kurve fährt.

Bei Mehrfamilienhäusern oder öffentlichen Gebäuden muss außerdem darauf geachtet werden, dass Fluchtwege frei bleiben. Hier ist eine gesetzliche Mindestbreite der Treppe von mind. 110 cm vorgegeben. Der maximale Steigungswinkel der Treppe darf in der Regel nicht größer als 60° sein.

Plattformlifte sind wie auch Treppenlifte aus- und einklappbar. Somit können Sie Platz sparen, wenn der Lift nicht in Benutzung ist. Der Lift kann am Treppenende und -anfang auf einer ebenerdigen, waagerechten und tragfähigen Stellfläche mit einer Mindestgröße von 90 x 120 cm stehen und kann im geparkten Zustand hochgeklappt werden. Auch eine Absicherung gegen Vandalismus ist bei einigen Modellen machbar, sodass diese auch problemlos im öffentlichen Raum zur Verfügung stehen können.

Ein Sitzlift eignen sich für Personen, die sich selbstständig hinsetzen und wieder aufstehen können.

Einbau eines Plattformliftes

Der Einbau eines Plattformliftes ist etwas aufwändiger als bei Sitzliften, jedoch läuft der Einbau relativ ähnlich ab.

Als ersten Schritt wird Ihr Treppenlift-Experte mit Ihnen einen Beratungsgespräch vereinbaren. Nach dem Feinaufmaß Ihrer Treppe wird geschaut, welcher Plattformlift für Sie in Frage kommt und Ihnen wird ein Angebot ausgehändigt. Wenn Sie mit dem Angebot zufrieden sind und alle Fördermittel geklärt sind, kann der Plattformlift in die Produktion gehen.

Ist der EInbautermin vereinbart, werden die Techniker vom Treppenlift-Spezialist zu Ihnen kommen und den Lift aufbauen.

Plattformlifte bestehen meistens aus einem Zwei- oder Mehrschienensystem, aufgrund des hohen Gesamtgewichts. Ist an der Treppe kein Geländer vorhanden, werden die Stützen für die Schiene auf den Treppenstufen oder an der Wand mit Bohrungen installiert. Nachdem alle Stützen stehen, wird die Schiene angebracht und zum Schluss die Plattform auf die Schiene montiert.

Nachdem der Plattformlift installiert ist, wird er von den Technikern vor Ort auf einwandfreie Funktionalität geprüft. Wenn alles in Ordnung ist, erhalten Sie eine intensive Einweisung in die Handhabung und Bedienung Ihres neuen Liftes.ä

Die Dauer des Einbaus hängt von der Länge der Treppe an. In der Regel aber ist der Einbau nach einigen Stunden bzw. innerhalb eines Tages abgeschlossen. Bei größeren Anlagen über mehrere Etagen kann der Einbau länger dauern.

Plattformlifte für innen und außen

Rollstuhlfahrer müssen nicht nur im privaten Umfeld Treppen überwinden. Die meisten Treppen, die für Rollstuhlfahrer zum Hindernis werden, sind im öffentlichen Bereich zu finden – seien es die Treppen zum Amt oder die Stufen zum Arzt. Kommunen setzen vor ihren Gebäuden meist einen Plattformlift, um Rollstuhlfahrern den barrierefreien Zugang zum Gebäude zu ermöglichen.

Für den Außeneinsatz von Rollstuhlliften gibt es spezielle Anlagen aus wetterfesten Materialien, denen Feuchtigkeit oder starke Temperaturschwankungen nichts ausmachen.

Plattformlift-Beispiele

Wie auch bei Sitzliften gibt es eine große Auswahl an Plattformliften, damit es für jede erdenkliche Situation eine passende Lösung gibt. Unsere Partner haben deutschlandweit viele Plattformlifte montiert, die Sie sich in den unteren Beispielen gerne einmal anschauen möchten.

Sie möchten auf einem Plattformlift Probefahren?

Kein Problem. Melden Sie sich bei uns und wir vermitteln Sie zu einem nächstliegenden Plattformlift, den Sie gerne auf Herz und Nieren prüfen können. Dies ist eine gute Gelegenheit, sich mit einem Plattformlift auseinanderzusetzen und schon erste Erfahrungen im Umgang mit einem Rollstuhllift zu erhalten. Auch können Sie mit dem Besitzer über den Lift sprechen, um schon erste Fragen zu beantworten. Rufen Sie uns dazu einfach an unter Tel. 0800 543 88 64 66 (kostenlos) oder schreiben Sie uns.

Bleiben Sie lange und glücklich in Ihrem gewohnten Wohnumfeld wohnen.

Wir beraten Sie umfangreich über alle Möglichkeiten und helfen Ihnen von der ersten Sekunde an.

Kostenlose Anfrage stellen

Haben Sie Fragen? Dann zögern Sie nicht und rufen Sie uns an.
Schreiben Sie uns oder sprechen Sie direkt mit einem Fachberater.
Ihre persönlichen Angaben:

Kostenloses Infomaterial

Für welche Liftart interessieren Sie sich?

Welchen Budgetrahmen haben Sie?

Kontaktangaben:

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Eine Löschung erfolgt auf Ihre Anforderung.