10 Tipps, die Sie bachten sollten

Finden Sie Ihren idealen Treppenlift und vermeiden Sie diese Fehler

Was kostet ein Treppenlift? Warum kaufen die meisten Menschen einen viel zu teuren Treppenlift? Und welche Empfehlungen sprechen verschiedene Verbraucherzentralen aus?

Als Ihr Treppenlift1x1 Ratgeber zeigen wir Ihnen, wie Sie schnell zu einem günstigen Treppenlift gelangen – unabhängig von Herstellern und Marken, sondern gezielt auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse angepasst.

Tipp Nr. 1
Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

Was kostet ein Treppenlift?

Einen genauen Treppenlift Preis erhalten Sie bei einem unverbindlichen und kostenlosen Erstgespräch bei Ihnen vor Ort. Ein Fachberater kommt zu Ihnen und redet mit Ihnen über Ihre körperliche Gesundheit. Er fragt sie, warum Sie einen Treppenlift benötigen. Anhand dieser Informationen kann er eine erste Auswahl treffen, welcher Lift für Sie geeignet ist. Als zweiter Schritt folgt die Begutachtung Ihrer Treppe. Nach diesen Faktoren wird der Fachberater Ihnen eine genau Preisauskunft geben können.

Vergleichen Sie am besten 3 Angebote miteinander. Anhand unserer Preisliste  erhalten Sie eine erste grobe Übersicht über die Kosten und Preise für einen Treppenlift.

Lift-Art
Treppe
Bereich
Preisspanne
Sitzlift
gerade
innen
3.500 bis 4.500 €
Sitzlift
gerade
außen
4.000 bis 5.000 €
Sitzlift
kurvig
innen oder außen
8.000 bis 13.000 €
Plattformlift
gerade
innen
ab 10.000 €
Plattformlift
gerade
außen
ab 12.000 €
Plattformlift
kurvig
innen
ab 12.000 €
Plattformlift
kurvig
außen
ab 15.000 €
Hublift
unabhängig
innen oder außen
ab 6.000 €
Senkrechtlift
unabhängig
innen oder außen
ab 20.000 €
Tipp Nr. 2
Bis zu 4.000 € pro Person sichern

Treppenlift über Krankenkasse

Wie erhalte ich finanzielle Unterstützung? Ein Treppenlift dient als Maßnahme zur Verbesserung des individuellen Wohnumfeldes und kann durch eine Fördermaßnahme durch die Pflegeversicherung der Krankenkasse bezuschusst werden.

Die Voraussetzungen dafür sind klar und deutlich:

  • Es muss ein anerkannter Pflegegrad vorhanden sein. Welcher Pflegegrad spielt keine Rolle.
  • Sie können formlos einen Zuschuss beantragen. Hier können unsere Fachberater Ihnen zur Seite stehen und helfen.
  • Der Antrag muss VOR dem Kauf gestellt werden, um die Zuschüsse zu erhalten.

Nach §40 des SGB IX erhalten pflegebedürftige Personen bis zu 4.000 € vom Staat als Förderung bzw. als Zuschüsse. Ehepaare mit jeweils vorliegender Pflegestufe bzw. Pflegegrad können dadurch einen Zuschuss von bis 8.000 € erhalten. Somit deckt der Zuschuss die Treppenlift Kosten nahezu komplett.

Tipp Nr. 3
Sparen Sie bares Geld beim Treppenlift-Kauf

Weitere Finanzierungsmöglichkeiten

Nicht nur die Krankenkasse gewährt Ihnen einen Zuschuss zum Treppenlift-Kauf. Weitere Möglichkeiten der Finanzierung stehen Ihnen zur Verfügung.

  • Berufsgenossenschaften
  • Haftpflichtversicherung
  • KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau)
  • Sozialamt
  • Arbeitsagentur
  • Rentenversicherung
  • Kriegsopferfürsorge
  • Spezielle Förderprogramme der Bundesländer

Für einen genauen Überblick und welche Fördermöglichkeiten für Sie in Frage kommen, kann Ihnen unser Treppenlift1x1 Experte in einem kostenlosen und unverbindlichen Beratungsgespräch erläutern. Lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen und sparen Sie bares Geld.

Tipp Nr. 4
Treppenlift Kosten - Verbraucherzentrale empfiehlt

Stiftung Warentest empfiehlt

Wichtige Portale empfehlen bei der Anschaffung eines Treppenlifts, nicht „die Katze im Sack“ zu kaufen. Das bedeutet: Lassen Sie sich vorab unbedingt beraten und kaufen Sie nicht blind das erste Angebot, was Sie erhalten.

Der schnellste Weg zu konkreten Treppenlift Kosten führt über mehrere Vergleichsportale. Hier können Sie vorab ein paar einfache Fragen beantworten. Danach erhalten Sie von renommierten Anbietern ein Angebot beziehungsweise einen Termin zur Begutachtung Ihrer Treppensituation.

Stiftung Warentest empfiehlt: „Holen Sie immer mehrere Angebote ein. Häufig ergeben sich Preisdifferenzen durch unterschiedliche technische Lösungen.“  – Quelle: test.de – Treppenlifter: Weg mit den Hindernissen

Die Verbraucherzentrale empfiehlt Ihnen außerdem: „Damit Ihnen Kosten und Aufwand nicht aus dem Ruder laufen, sollten Sie in der Planungsphase mehrere Angebote einholen und die einzelnen Posten akribisch miteinander vergleichen. Denn die Preisunterschiede sind enorm. “ – Quelle: verbraucherzentrale.de – Treppenlifte: Tücken teurer Technik

Nutzen Sie diese Portale, um schnell an bis zu 3 Angeboten zu kommen. Danach können Sie sich für den richtigen Anbieter entscheiden. Denken Sie daran: Vergleichen Sie im Vorfeld und unterschreiben Sie nichts spontan. Lassen Sie sich Zeit und beraten Sie sich am besten im Kreise der Familie. Ihr Treppenlift soll Sie lange glücklich machen und Ihnen im Alltag eine echte Hilfe sein.

Tipp Nr. 5
Achten Sie auf die baulichen Voraussetzungen

Treppenlift Voraussetzungen beachten

Besonderes Augenmerk sollten Sie zudem auf bauliche Voraussetzungen haben. Einige Bundesländer verlangen eine Baugenehmigung für einen Treppenlift. Doch keine Panik: Unsere Treppenlift1x1 Experten wissen hier Bescheid und können Sie dabei unterstützen, Baugenehmigungen einzuholen.

Auch ohne Baugenehmigung lassen sich dennoch die meisten Treppenlifte einbauen. Die Treppensituation erfordert folgende Anforderungen:

  • Die Breite der Treppe muss mind. 100 cm betragen.
  • In öffentlichen Gebäuden muss eine Stufenbreite von mind. 150 cm sein.
  • Die Höhe der Wand neben der Treppe beträgt mind. 100 cm.
  • Der Abstand zwischen Treppe und nächster Tür beträgt mind. 100 cm

Wichtiger Hinweis für Mieter

Sind Sie Mieter einer Wohnung oder eines Hauses, sollten Sie vor dem Treppenlift Kauf diese Faktoren beachten:

  • Der EInbau benötigt die Zustimmung des Vermieters bzw. der Eigentümergemeinschaft.
  • Der Mieter kann diese Zustimmung einfordern (§554a Abs. 1 BGB).
  • Die Treppe muss eine Privatwohnung erschließen. Das bedeutet, dass der Lift unmittelbar zur Erreichung Ihrer Wohnung nötig ist.
  • Ein freiliegender Handlauf muss gewährleistet sein, damit eine normale Treppennutzung weiterhin möglich ist.
  • Der Treppenlift muss vor Vandalismus geschützt sein.
  • Bei einer Störung muss sich der Treppenlift manuell bedienen lassen können.
  • Er darf zudem nicht aus brennbaren Materialien bestehen.
Tipp Nr. 6
Achten Sie auf Komfort, Sicherheit & Qualität

Sicherheit & Qualität prüfen

Ein Treppenlift sollte mit hohem Komfort ausgestattet sein. Ein hoher Komfort zeichnet sich beispielsweise durch die Bedienung des Liftes aus. Wenn Sie Ihren Lift einhändig bedienen können, beispielsweise durch einen Joystick auf der Armlehne, haben Sie hohen Komfort später bei der Benutzung. Sie brauchen nur den Joystick mit einer Hand bewegen und der Lift fährt Sie bequem die Treppe hinauf. Der richtige Treppenlift für Sie sollte auch eine hohe Tragfähigkeit besitzen. Hier gibt es von Modell zu Modell Unterschiede. Achten Sie darauf, ob Ihr Lift für Ihr Gewicht ausgestattet ist. Besonders komfortabel sind Sitzlifte, die mit einer gepolsterten Rückenlehne ausgestattet sind. Für den Außenbereich müssen Sie aber wahrscheinlich Abstriche im Komfort machen.

Sicherheit steht an erster Stelle, wenn es um die Benutzung des Treppenliftes geht. Jedes Sitzlift-Modell sollte mit einem Sicherheitsgurt ausgestattet sein. Weiterhin sollten Sie folgende Sicherheitsmerkmale beachten: Akkubetrieb für Notfälle, Notstopp, Stopp-Automatik bei Hindernissen auf der Fahrbahn, Schlüsselschalter, um Nutzung von Fremdpersonen auszuschließen.

Ein Treppenlift muss natürlich in Deutschland auch gewissen Qualitätsmerkmalen entsprechen. Ein Zeichen für hohe Qualität ist das GS-Prüfsiegel, was bei keinem Treppenlift fehlen sollte. Weiterhin sind fast alle Modell auf dem Markt TÜV geprüft. Achten Sie darauf und fragen Sie direkt bei Ihrem Beratungsgespräch nach.

Tipp Nr. 7
Treppenlift gebraucht

Mit einem gebrauchten Treppenlift sparen

Viele Anbieter bieten Ihnen auch gebrauchte Treppenlifte an. Diese sind von der Qualität genauso gut wie ein neuer Treppenlift. Da brauchen Sie sich keine Sorgen machen. Ein gebrauchter Treppenlift wird auf Herz und Nieren geprüft, bevor er wieder verkauft wird. Meist sind gebrauchte Modelle günstiger und stellen damit eine echte preiswerte Alternative dar. Der Spareffekt verschwindet jedoch bei kurvigen Treppen. Denn auch hier gilt: Die Fahrschiene muss an Ihre Treppe angepasst werden. Eine gebrauchte Schiene erhalten Sie meist nur bei geraden Treppenverläufen. Bei Kurventreppen muss daher die Schiene neu angefertigt werden. Hier können Sie möglicherweise nur den Sitz gebraucht erhalten. Lassen Sie sich dazu aber vorab umfangreich beraten.

Vermeiden Sie unbedingt, einen gebrauchten Treppenlift im Internet bei ebay oder anderen Portalen zu erwerben. In der Regel geht der Kauf in die Hose und die Folgekosten gleichen einer Neuanschaffung. Der einzige Vorteil, wenn Sie einen Treppenlift bei ebay ersteigern, ist, dass Sie Kosten sparen. Sie können aber einen gebrauchten Lift auch bei einem Fachhändler erwerben. Hier nur einige Vorteile von Fachhändlern gegenüber Privatkäufen:

  • umfangreiche Beratung im Vorfeld
  • Verschleißteile wie Sitzpolster und Schalter sind kontrolliert
  • alle Sicherheitsmerkmale wurden überprüft
  • Montage ist meist im Preis inbegriffen
  • Wartungsverträge können optional abgeschlossen werden
  • Rückkauf möglich
  • Sie können Zuschuss der Krankenkasse leichter erhalten

Treppenlift privat kaufen? Unser Tipp:

Wir können Ihnen nur von einem Privatkauf abraten. Denn dann haben Sie keine Garantie- und Gewährleistungsansprüche, müssen sich ggf. um die Demontage selbst kümmern und leben mit der Ungewissheit, ob und wie lange Ihr Treppenlift funktionieren wird. Da hier keine umfangreiche Inspektion von einem Fachbetrieb vorgenommen wurde, kann es sein, dass Sie wohlmöglich noch einen defekten Lift kaufen. Oder noch schlimmer: Er wird nicht passen. Vermeiden Sie also unnötige Arbeit und lassen Sie alles direkt von einem Fachhändler übernehmen.

Tipp Nr. 8
Mietkauf bei Treppenliften

Einen Treppenlift mieten statt kaufen

Immer wieder liest man, dass man Treppenlifte auch mieten kann. Dies hat nur einen minimalen Vorteil und sollte deshalb vorab genau geprüft und überlegt sein.

Vorteile einer Treppenlift-Miete:

  • Sie sind flexibel, wenn Sie einen Umzug oder Umbau planen.
  • Eine Bezuschussung ist auch bei Mietmodellen möglich.
  • Sie haben monatlich überschaubare und konstante Kosten.
  • Vorteilhaft, wenn die Verwendung des Treppenliftes zeitlich begrenzt ist und Sie diese auch genau definieren können.

Allerdings sollten Sie auch die Nachteile beachten:

  • Meist ist eine einmalige Anzahlung von mind. 50% des Kaufpreises fällig.
  • Je länger Sie den Treppenlift mieten, desto teurer wird er. Am Ende können Sie sogar mehr für einen Treppenlift bezahlen, als bei einem Neukauf.
  • Die Mindestlaufzeit beträgt in den meisten Fällen 36 Monaten.

Beziehen Sie am besten alle Varianten, ob Neukauf, gebrauchte Modelle oder Mieten in Betracht, bevor Sie sich für einen Treppenlift entscheiden. Auch hier gilt: Vergleichen Sie! Eine gute Alternative ist es, den Treppenlift in Raten zu zahlen. Diesen Service bieten renommierte Treppenlift Anbieter an. Der Vorteil hier liegt daran, dass Sie nicht den gesamten Preis auf einmal zahlen müssen.

Achten Sie außerdem darauf, wie die Konditionen bei Wartungen und Reparaturen sind.

Fazit: Wer einen einfachen Treppenlift zur Miete für eine gerade Treppe über eine Etage für einen kurzen Zeitraum benötigt, sollte das Mietmodell nutzen und fährt damit wortwörtlich günstiger. In allen anderen Fällen ist ein gebrauchter Treppenlift bzw. ein Neukauf vorzuziehen.

Tipp Nr. 9
Fragen Sie alles, was Sie wissen wollen

Sammeln Sie im Vorfeld all Ihre Fragen

Die Anschaffung eines Treppenliftes sollte wohl überlegt sein. Schließlich wollen Sie lange und glücklich mit Ihrem neuen Treppenlift sein. Sammeln Sie dementsprechend alle Fragen, die Sie haben und schreiben Sie diese am besten auf. In einem persönlichen Beratungsgespräch können Sie dann all Ihre Fragen loswerden. Unser Tipp: Fragen Sie immer die gleichen Fragen, egal welcher Anbieter zu Ihnen kommt. Damit können Sie am Ende genau vergleichen. So sehen Sie, welcher Anbieter am besten zu Ihnen passt.

Tipp Nr. 10
Testen Sie einen Treppenlift vor dem Kauf

Treppenlift Probefahrt

Alle unserer Treppenlift1x1 Partner ermöglichen es Ihnen, einen Treppenlift Probe zu sitzen und zu fahren. Fragen Sie gerne nach, wenn es Ihnen nicht direkt angeboten wird. Nehmen Sie diese Gelegenheit wahr, um einen Treppenlift in echter Wohnatmosphäre zu begutachten. Viele Kunden haben damit kein Problem. So können Sie direkt bei einem Kunden den Treppenlift Probefahren und kommen zugleich mit ihm ins Gespräch. Auch hier können Sie vorab alle wichtigen Fragen loswerden, die Sie auf dem Herzen haben. Ihnen kann dann der Kunde genau sagen, wie sich der Alltag um ein vielfaches erleichtert hat und wie der Lift zu einer echten Alltagshilfe geworden ist.

Unsere Treppenlift Anbieter vereinbaren gerne einen Besichtigungstermin mit einem Kunden aus Ihrer Nähe. Fragen Sie bei uns einfach an und wir organisieren Ihnen eine Probefahrt.

Bleiben Sie lange und glücklich in Ihrem gewohnten Wohnumfeld wohnen.

Wir beraten Sie umfangreich über alle Möglichkeiten und helfen Ihnen von der ersten Sekunde an.

Kostenlose Anfrage stellen

Haben Sie Fragen? Dann zögern Sie nicht und rufen Sie uns an.
Schreiben Sie uns oder sprechen Sie direkt mit einem Fachberater.
Ihre persönlichen Angaben:

Kostenloses Infomaterial

Für welche Liftart interessieren Sie sich?

Welchen Budgetrahmen haben Sie?

Kontaktangaben:

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Eine Löschung erfolgt auf Ihre Anforderung.